Historische Äxte

1-23 von 23

Äxte werden seit uralten Zeiten als Werkzeug und Waffe genutzt, galten in der Vergangenheit mitunter aber auch als Statussymbol beziehungsweise Kultgegenstand. Das Erscheinungsbild beziehungsweise die Form historischer Äxte fiel je nach Region und Einsatzgebiet unterschiedlich aus. Repliken entsprechender Modelle erfreuen sich vor allem bei Sammlern grosser Beliebtheit.

Neben einer Vielzahl an gewöhnlichen Messern und Äxten führt der Meister Messer Online-Shop auch Nachbildungen zahlreicher historischer Axtmodelle. Unabhängig davon, ob Du eine historische Wikinger-Axt suchst oder Dich für eine historische Streitaxt interessierst: Auf Meister Messer wirst Du gewiss fündig.

Welche Arten von historischen Äxten gibt es?

Ob moderne oder historische Axt: Ihr allgemeiner Aufbau fällt immer gleich aus. Eine Axt besteht stets aus einem Stück Metall mit einem geschmiedeten Blatt. Das auch als Axtkörper bezeichnete Element weist ein Öhr auf, über welches es auf einem Stiel befestigt ist. In den meisten Fällen wird für den Axtstiel zähes Laubholz – in Europa vor allem Esche, in Amerika in der Regel Hickory – verwendet.

Das Design nachgebildeter historischer Äxte basiert für gewöhnlich auf archäologischen Funden. Anders als die Originale werden die Repliken aber normalerweise mithilfe moderner Verfahren hergestellt. Meist finden zudem in der heutigen Zeit genutzte Stahlsorten Verwendung, die jedoch zur Robustheit der Axt beitragen. Je nach Ausführung eignen sich die Nachbildungen also mitunter sogar für die alltägliche Verwendung.

In den einzelnen Epochen der Menschheitsgeschichte wurden unterschiedlichste Arten von Äxten entwickelt und genutzt. Daher gibt es eine ganze Reihe von historischen Axtformen. Nachfolgend stellen wir zwei der bekanntesten Typen etwas näher vor.

Wikinger-Äxte

Bei den Wikingern galt die Axt neben dem Speer als wichtigste Waffe, vor allem aus zwei Gründen: Einerseits war kein allzu grosses schmiedetechnisches Können erforderlich, um den Axtkörper herzustellen. Andererseits konnten sich nur wenige Männer ein teures Schwert leisten.

Während zu Beginn der Wikingerzeit vor allem einfache Arbeitsäxte genutzt wurden, entwickelten die Seefahrer später spezielle Kriegs- beziehungsweise Streitäxte. Die historischen Äxte waren mitunter mit kunstvollen Runen und/oder einer Lederabwicklung versehen, was ebenso auf zahlreiche Nachbildungen zutrifft.

Mittelalter-Äxte

Im Mittelalter fanden Äxte in verschiedenen Kulturen Verwendung. Ein Beispiel dafür sind die Franken, die eine unter der Bezeichnung Franziska bekanntgewordene Wurfaxt benutzten. Das charakteristische Merkmal dieser Axt stellt ihr s-förmig geschwungener Kopf dar.

Manche Soldaten nutzten übergrosse Streitäxte, die enorm effektiv waren. Reiter griffen dagegen auf wesentlich kompaktere Ausführungen zurück. Im Hoch- und Spätmittelalter wurden die Waffen aufgrund immer besserer Ritterrüstungen oftmals um Spitzen oder Schlagdorne erweitert. Ab Ende des 16. Jahrhunderts verloren Streitäxte jedoch an Bedeutung, da sich das Militär immer stärker auf den Gebrauch von Schiesspulver fokussierte.

Historische Äxte einfach und sicher online bestellen

Du bist auf der Suche nach einer Axt im historischen Design – beispielsweise, weil Du Deine persönliche Messersammlung erweitern möchtest oder weil Du Dich für Geschichte interessierst? Bei Meister Messer bist Du definitiv an der richtigen Adresse, denn wir bieten unterschiedlichste Nachbildungen historischer Äxte zu fairen Preisen an.

Unser Sortiment an historischen Axtmodellen umfasst beispielsweise kompakte Wurfäxte wie die Franziska und massive Doppeläxte. Du findest bei uns unter anderem Modelle bekannter Marken wie Haller, Condor Tool & Knife oder Hanwei Paul Chen – Daher gleich heute das Sortiment entdecken und das persönliche Wunschmodell nach Hause liefern lassen.