Tomahawks

1-24 von 54

Tomahawks wurden ursprünglich von den Indianerstämmen Nordamerikas genutzt – zunächst ausschliesslich als Waffe, später auch als Werkzeug. Heutzutage finden sie vor allem als Allzweckwerkzeug und Sportgerät Verwendung. Aufgrund ihres vergleichsweise geringen Gewichts und ihrer kompakten Konstruktionsweise erfreuen sich die kleinen Äxte aber auch unter Bushcraftern, Wanderern und Survival-Fans einer grossen Beliebtheit.

Auf Meister Messer erhältst Du Tomahawks in unterschiedlichen Ausführungen. Im nachfolgenden Ratgeber erfährst Du zudem, was ein Tomahawk-Beil ausmacht und auf welche Kriterien Du beim Kauf achten solltest.

Wodurch zeichnet sich ein Tomahawk aus?

Ein klassischer Tomahawk hat einen hölzernen Schaft, der oftmals aus Hickory – einer Gattung von Bäumen aus der Familie der Walnussgewächse – besteht. Die Länge des Stiels liegt in der Regel zwischen 25 und 50 Zentimetern.

Für den Kopf wurden im Laufe der Zeit unterschiedliche Materialien verwendet. Ursprünglich kamen meist Stein oder vulkanisches Glas (Obsidian) zum Einsatz, später auch Metall und Messing. Dieser Umstand geht auf die Europäer – insbesondere Engländer und Franzosen – zurück, die während der Kolonisierung Nordamerikas Tomahawks herstellten, um mit den indigenen Völkern Handel treiben zu können.

Modelle der heutigen Generation sind für gewöhnlich mit einem Kopf aus robustem Stahl ausgestattet. Auch in der heutigen Zeit haben Tomahawks meist einen Schaft aus Holz. Es gibt aber ebenso Ausführungen mit Kunststoffgriff (beispielsweise Nylon oder Micarta). Darüber hinaus werden im Handel auch aus einem Stück gefertigte Tomahawks angeboten

Für wen empfiehlt sich der Kauf eines Tomahawks?

Ein Tomahawk ist ein praktisches Outdoor-Werkzeug, das in so gut wie jeden Rucksack passt und sich draussen in der Natur in vielen Situationen als nützlich erweist. Du kannst das Tool beispielsweise verwenden, um auf Survival-Touren für Feuerholz zu sorgen oder um einen provisorischen Unterschlupf zu errichten.

Oftmals werden Tomahawks auch als Sportgerät verwendet. Insbesondere in den USA gibt es zahlreiche Wettbewerbe für Axt- beziehungsweise Beilwerfer. Allerdings gilt die Disziplin auch in Europa zunehmend als Trendsportart.

Darüber hinaus kommen Tomahawks auch beim Militär zum Einsatz. Sie wurden unter anderem im Vietnamkrieg als Werkzeuge genutzt. Doch auch SWAT-Teams greifen mitunter auf die Universaläxte zurück – etwa, um sich Zugang zu Gebäuden zu verschaffen.

Tomahawks kaufen: Diese Variablen solltest Du beachten

Nachfolgend möchten wir Dir helfen, den passenden Tomahawk zu finden. Grundsätzlich entscheidet der angedachte Verwendungszweck darüber, welches Modell sich für Dich empfiehlt. Soll die Tomahawk-Axt Dich beim Überleben in der Wildnis unterstützen oder suchst Du eher nach einem Sportgerät?

Von wichtiger Bedeutung ist die Schaftlänge. Tendenziell gilt: Je länger der Griff, desto höher die Reichweite und desto grösser die Hebelwirkung des Tomahawks. Ausführungen mit einem kurzen Griff haben in der Regel ein niedrigeres Gewicht und lassen sich besonders vielseitig einsetzen. Auch zum Werfen eignen sich vor allem kompakte Modelle, da diese oftmals besser ausbalanciert sind.

Die Klinge sollte aus einem möglichst robusten Material bestehen. Ein Modell mit grossem Kopf erweist sich vor allem in Situationen als vorteilhaft, in denen viel Kraft notwendig ist. Im Allgemeinen empfiehlt sich jedoch eher eine kompakte Ausführung.

Erstklassige Tomahawks unkompliziert online bestellen

Im Online-Shop von Meister Messer erwartet Dich eine breite Auswahl an Tomahawks von Qualitätsmarken wie Condor Tool & Knife und Böker Plus. Wir bieten sowohl klassische Ausführungen als auch moderne Umsetzungen an – und das stets zu günstigen Preisen. Daher jetzt das Sortiment kennenlernen und noch heute einen hochwertigen Tomahawk bestellen.